Taufe in Langenselbold
img3312

Unser Leben ist ein Geschenk Gottes. Die Entstehung des Lebens ist trotz aller medizinischen und technischen Möglichkeiten ein Geschenk und ein Wunder. Das wird in jeder Taufe deutlich.

Das Leben des getauften Kindes bleibt verletzlich und schutzbedürftig. Eltern, Paten und die ganze Gemeinde tragen vor Gott Verantwortung, das ihnen anvertraute Leben zu behüten und zu fördern. Für diese Aufgabe erfahren Eltern und Paten Gottes Segen und die Fürbitte der Gemeinde.

Wenn Sie Ihr Kind - oder sich selbst - in unserer Kirchengemeinde taufen lassen möchten, melden Sie sich bitte in unserem Sekretariat (Telefon: 2893) an.

In der Regel findet am dritten Sonntag im Monat um 10 Uhr in unserer Kirche in der Hanauer Straße ein Taufgottesdienst statt. Darüber hinaus gibt es besondere Termine für Taufen, zum Beispiel an Weihnachten, Ostern oder Pfingsten. In Ausnahmen besteht die Möglichkeit, sich zu einem Extra-Gottesdienst zu verabreden. Für den zusätzlichen Personalaufwand erheben wir dafür eine kleine Gebühr.

Wenn ein Termin gefunden wurde, erhalten Sie eine Bestätigung der Anmeldung und vereinbaren dann zwei bis vier Wochen vorher ein Gespräch mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin. Dies dient dem gegenseitigen Kennenlernen und den genauen Absprachen zum Gottesdienst.

Für die Tauffeier benötigen Sie:

Die Geburtsurkunde für religiöse Zwecke.

Ihr Familienbuch, bzw. die Geburtsurkunde, auf deren Rückseite die Taufe eingetragen werden kann.

Die potentiellen Paten benötigen einen Patenschein, der bestätigt, dass sie Mitglied in einer christlichen Kirche sind. Den bekommen sie bei dem für sie zuständigen Pfarramt. Jedes Kind braucht zur Taufe einen Paten/ eine Patin der/die Mitglied einer Kirche der ACK ist. Zum Patenamt finden Sie weitere Informationen unter: wer-kann-pate-werden.de.

Eine Taufkerze, die Sie entweder selbst basteln oder bestellen. Manchmal haben auch Pate, Patin oder die Oma Lust zum Gestalten der Kerze.

Bitte überlegen Sie, welcher Vers aus der Bibel gut zu Ihrem Kind als Taufspruch passen könnte. Darüber können Sie sich aber auch mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin beraten. Ebenso über eine mögliche Mitgestaltung des Gottesdienstes.

Weitere Informationen und Anregungen zur Taufe finden Sie hier:

taufsprueche.de; www.taufspruch.de; Taufseite der EKD.